AGB´s

§ 1 Geltungsbereich

(1) Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen, die unsere Kunden über den Onlineshop oder - im Falle der Anmeldung zu einer Schulung - schriftlich gegenüber

Salon Haare zaubern - Katherina Overlöper, Bismarckstraße 41, 47443 Moers.

abgeben.

(2) Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

(3) Gegenüber Unternehmen gilt: Verwendet der Unternehmer entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen, wird deren Geltung hiermit widersprochen; sie werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn wir dem ausdrücklich zugestimmt haben.

§ 2 Vertragsabschluss über den Onlineshop

(1) Die wesentlichen Merkmale der von uns angebotenen Waren sowie die Gültigkeitsdauer befristeter Angebote entnimmst du bitte den einzelnen Produktbeschreibungen im Rahmen unseres Internetangebots.

(2) Mit Einstellung der Produkte in unseren Onlineshop geben wir ein verbindliches Angebot zum Vertragsschluss über die jeweiligen Artikel ab. Durch das Anklicken des Buttons "In den Warenkorb" kann der Kunde die jeweilige Ware in den virtuellen Warenkorb legen. Dieser Vorgang ist unverbindlich und stellt noch keine Vertragsannahme dar. Der Kunde kann sich den Warenkorb jederzeit über den Warenkorb-Button in der oberen Menüleiste unserer Webseiten sowie durch das Anklicken des Buttons "Warenkorb bearbeiten" ansehen. Anschließend kann der Kunde die Produkte durch Anklicken des Buttons mit dem kleinen Kreuz wieder aus dem Warenkorb entfernen. Ebenso kann der Kunde die Stückzahl im Feld "Anzahl" ändern. Wenn der Kunde die Produkte im Warenkorb kaufen will, muss er den Bestellvorgang mit dem Anklicken des Buttons "Zur Kasse" oder "Direkt zu PayPal" einleiten.

(3) Nach dem Einleiten des Bestellvorganges über den Button " Zur Kasse" wird der Kunde gebeten, seine Daten einzugeben. Die Pflichtangaben sind mit einem * gekennzeichnet. Optional kann sich der Kunde in unserem Onlineshop registrieren und ein Kundenkonto eröffnen. Die hierzu notwendigen Pflichtangaben sind mit einem * gekennzeichnet. Bei künftigen Einkäufen kann der Kunde nach Eingabe seiner E-Mail-Adresse und seines Passwortes bestellen, ohne seine Daten noch einmal eingeben zu müssen. Vor der Abgabe einer Bestellung wird der Inhalt der Bestellung einschließlich der Kundendaten auf einer Übersichtsseite zusammengefasst. Der Kunde kann dort sämtliche Bestelldaten über die vorgesehenen Änderungsfelder korrigieren. Mit dem Anklicken des Buttons "Zahlungspflichtig bestellen" nimmt der Kunde das Angebot über die im Warenkorb enthaltenen Waren an. Damit kommt der Kaufvertrag zustande. Unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung erhält der Kunde noch einmal eine Bestätigung per E-Mail.

(4) Nach dem Einleiten des Bestellvorganges über den Button "Direkt zu PayPal" muss sich der Kunde mit seinen PayPal-Zugangsdaten (E-Mail-Adresse und Passwort) einloggen. Eine Eingabe der persönlichen Daten des Kunden entfällt. Vielmehr werden die vom Kunden in seinem PayPal-Konto hinterlegten Daten zur Lieferadresse und Zahlungsart automatisch übernommen und können über die entsprechenden Buttons geändert werden. Anschließend gelangt der Kunde über den Button "Weiter" zur abschließenden Bestellseite. Der Kunde kann dort sämtliche Bestelldaten über die vorgesehenen Änderungsfelder korrigieren. Mit dem Anklicken des Buttons "Zahlungspflichtig bestellen" nimmt der Kunde das Angebot über die im Warenkorb enthaltenen Waren an. Damit kommt der Kaufvertrag zustande. Unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung erhält der Kunde noch einmal eine Bestätigung per E-Mail.

(5) Den Inhalt seiner Bestellung kann der Kunde unmittelbar nach der Abgabe seiner Bestellung über die entsprechenden Funktionen seines Internetbrowsers abspeichern und/oder ausdrucken. Wir stellen dem Kunden die Vertragsbestimmungen einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen nebst Kundeninformationen nach Abgabe seiner Bestellung spätestens mit der Lieferung der Ware in Textform zur Verfügung. Der Vertragstext wird auf unseren internen Systemen gespeichert, ist jedoch für den Kunden nach Abschluss der Bestellung nur dann über das Internet zugänglich, wenn er sich bei uns registriert, d. h. ein Kundenkonto eröffnet hat. In diesem Fall können die vergangenen Bestellungen über den Kunden Login-Bereich eingesehen werden. Anderenfalls ist der Vertragstext für den Kunden nicht mehr über das Internet zugänglich. Der Kunde hat aber ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über seine gespeicherten Daten. Insoweit verweisen wir auf die in unserem Online-Angebot abrufbare Datenschutzerklärung.

(6) Der Kunde versichert, dass alle von ihm bei der Bestellung getätigten Angaben wahrheitsgemäß sind. Änderungen sind uns unverzüglich mitzuteilen.

(7) Vertragssprache ist ausschließlich Deutsch.

§ 3 Vertragsschluss bei schriftlicher Anmeldung zur Schulung, Rücktrittsvorbehalt

(1) Die schriftliche (per Post ) Anmeldung des Kunden stellt ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Dienstleistungsvertrages dar, welches wir durch Versand einer separaten Auftragsbestätigung innerhalb von 7 Tagen annehmen. Die wesentlichen Eigenschaften unserer Schulungsdienstleistungen entnehmen Sie bitte den einzelnen Beschreibungen auf unseren Internetseiten.

§ 4 Preise, Versandkosten

(1) Die auf den Artikelseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile und verstehen sich zzgl. Porto.

(2) Eine Übersicht über die Versandmöglichkeiten und die dadurch verursachten Versandkosten findet sich unter dem Link "Liefer- und Versandkosten". Die Versandkosten werden dem Kunden auch vor Abgabe der Bestellung auf der Übersichtsseite angezeigt.

§ 5 Zahlung

(1) Die Zahlung erfolgt nach Wahl des Kunden per Vorkasse, PayPal, Kreditkarte. Jedoch kann der Kunde den Kaufpreis bei Abholung auch in bar zahlen.

(2) Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir dir unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung und liefern die Ware nach Zahlungseingang. Der Rechnungsbetrag ist binnen 10 Tagen auf das angegebene Konto zu überweisen.

(3) Bei Auswahl der Zahlung per PayPal werden Sie im Bestellprozess auf die Webseite des Online-Anbietes PayPal weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über PayPal bezahlen zu können, müssen Sie dort registriert sein bzw. sich erst registrieren, mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Nach Abgabe der Bestellung im Onlineshop fordern wir PayPal zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durch PayPal nach Versendung der Ware automatisch durchgeführt.

(11) Aufrechnungsrechte stehen dem Kunden nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen zu. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch aus dem gleichen Vertragsverhältnis beruht. Bei Mängeln der Lieferung bleiben die Gegenrechte des Kunden jeweils unberührt.

§ 6 Lieferung

(1) Die Lieferzeit beträgt, sofern nicht auf der Artikelseite beim Angebot anders angegeben, 1 bis 5 Tage. Der Kunde hat grundsätzlich die Möglichkeit der Abholung im Salon nach Absprache Bismarckstraße 41, 47443 Moers, Dienstag-Freitag: 09:00 - 20:00 Uhr.

(2) Sollte ein bestellter Artikel nicht lieferbar sein, weil wir von unserem Lieferanten ohne unser Verschulden trotz dessen vertraglicher Verpflichtung nicht beliefert werden, sind wir zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. In diesem Fall werden wir den Kunden unverzüglich darüber informieren, dass die bestellte Ware nicht verfügbar ist, und etwaige schon erbrachte Zahlungen unverzüglich erstatten.

(3) Ist der Kunde Unternehmer (§ 1 Abs. 2), so geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung spätestens mit der Übergabe der Ware (wobei der Beginn des Verladevorgangs maßgeblich ist) an den Spediteur, Frachtführer oder sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Dritten auf den Kunden über. 

§ 7 Eigentumsvorbehalt

(1) Die gelieferte Ware bleibt bis zu deiner vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Zugriffe Dritter auf die Vorbehaltsware hat uns der Kunde unverzüglich nach Bekanntwerden mitzuteilen. Der Kunde haftet für alle Kosten, die für die Aufhebung solcher Zugriffe anfallen, insbesondere durch Erhebung einer Drittwiderspruchsklage, soweit die Erstattung der Kosten nicht von dem betreffenden Dritten zu erlangen ist.

(2) Für Kunden, die Unternehmer (§ 1 Abs. 2) sind, gilt weiterhin: Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor. Sie dürfen die Vorbehaltsware im ordentlichen Geschäftsbetrieb weiterveräußern; sämtliche aus diesem Weiterverkauf entstehenden Forderungen treten Sie - unabhängig von einer Verbindung oder Vermischung der Vorbehaltsware mit einer neuen Sache - in Höhe des Rechnungsbetrages an uns im Voraus ab, und wir nehmen diese Abtretung an. Sie bleiben zur Einziehung der Forderungen ermächtigt, wir dürfen Forderungen jedoch auch selbst einziehen, soweit Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen. 

§ 8 Mängelrechte des Verbrauchers

(1) Bei einem Sachmangel der Kaufsache gelten grundsätzlich die gesetzlichen Vorschriften. Dies bedeutet, dass der Kunde in erster Linie Nacherfüllung, d. h. nach seiner Wahl Nachlieferung oder Mängelbeseitigung, verlangen kann. Bei Vorliegen der weiteren gesetzlichen Voraussetzungen ist der Kunde berechtigt, den Kaufpreis zu mindern oder von dem Vertrag zurückzutreten. Für Schadensersatzansprüche wegen eines Mangels der Ware gelten - zusätzlich zu den gesetzlichen Voraussetzungen - die in § 11 genannten Voraussetzungen.

(2) Bei der Lieferung von neuen Sachen verjähren sämtliche Gewährleistungsansprüche in zwei Jahren ab Übergabe. Bei der Lieferung von gebrauchten Sachen beträgt die Verjährungsfrist für Gewährleistungsansprüche ein Jahr ab Übergabe. Abweichend gilt bei der Lieferung von gebrauchten Sachen auch die Verjährungsfrist von zwei Jahren ab Übergabe für Schadensersatzansprüche wegen eines Schadens aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie für Ansprüche wegen sonstiger Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von uns oder unserer Erfüllungsgehilfen beruhen. 

§ 9 Schadensersatzhaftung gegenüber Verbrauchern

Für eine Haftung von uns auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen die folgenden Haftungsausschlüsse und -begrenzungen:

(1) Wir haften, sofern uns Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Für einfache Fahrlässigkeit haften wir nur bei Verletzung einer Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. Im Übrigen ist eine Schadensersatzhaftung für Schäden aller Art, gleich aufgrund welcher Anspruchsgrundlage, einschließlich der Haftung für Verschulden bei Vertragsschluss, ausgeschlossen.

(2) Sofern wir gemäß Absatz 1 für einfache Fahrlässigkeit haften, ist unsere Haftung auf den Schaden begrenzt, mit dessen Entstehen wir nach den bei Vertragsschluss bekannten Umständen typischerweise rechnen mussten.

(3) Vorstehende Haftungsausschlüsse und -beschränkungen gelten weder, wenn wir eine Garantie für die Beschaffenheit der Ware übernommen haben, noch für Schäden, die nach dem Produkthaftungsgesetz zu ersetzen sind, noch für Schäden an Leben, Körper oder Gesundheit.

(4) Vorstehende Haftungsausschlüsse und -beschränkungen gelten auch zugunsten unserer Mitarbeiter, Erfüllungsgehilfen und sonstiger Dritter, deren wir uns zur Vertragserfüllung bedienen. 

§ 10 Mängelrechte und Schadensersatz in anderen Fällen

Gegenüber Unternehmern (§ 1 Abs. 2) sind, gelten die vorstehenden §§ 10 und 11 mit folgender Maßgabe entsprechend:

(1) Voraussetzung für jegliche Gewährleistungsrechte ist, dass Sie alle nach § 377 HGB geschuldeten Untersuchungs- und Rügeobliegenheiten ordnungsgemäß erfüllen.

(2) Das Wahlrecht über die Art der Nacherfüllung steht uns zu.

(3) Die Verjährungsfrist von Gewährleistungsansprüchen für die gelieferte Ware beträgt - außer im Fall von Schadensersatzansprüchen - 1 Jahr ab Übergabe.

(4) Im Falle der Haftung für einfache Fahrlässigkeit ist diese auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden beschränkt. 

Der Unternehmer muss nachweisen, dass die Kunden hochwertige, passende Pflegeprodukte speziell für Extensions, im besten Fall Produkte der Firma Newsha, ausschließlich benutzt hat zur Pflege der bei uns gekauften Extensions um Gewährleistungsansprüche stellen zu können.

§ 11 Datenschutz

(1) Wir erheben und speichern die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten des Kunden. Bei der Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Kunden beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen. Nähere Einzelheiten ergeben sich aus der in unserem Online-Angebot abrufbaren Datenschutzerklärung.

(2) Der Kunde erhält auf Anforderung jederzeit Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten. 

§ 12 Anwendbares Recht, Gerichtsstand

(1) Für diese Geschäftsbedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen uns und unseren Vertragspartnern gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CSIG). Unberührt bleiben zwingende Verbraucherschutzbestimmungen des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.

(2) Alleiniger Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag ist, wenn der Kunde Vollkaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich rechtliches Sondervermögen ist oder seinen Sitz im Ausland hat, nach unserer Wahl unser Sitz in Dresden oder der Sitz des Kunden. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.

 §13 Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften. 

§ 14 Anbieterkennzeichnung, ladungsfähige Anschrift

Unsere Anschrift für Beanstandungen und sonstige Willenserklärungen sowie unsere ladungsfähige Anschrift lautet: Salon Haare zaubern, Katherina Overlöper, Bismarckstraße 41, 47443 Moers. Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 09:00 und 18:00 Uhr unter der Telefonnummer 02841/ 606 8003 sowie per E-Mail unter  shop@ballebeaute.de.

§ 15 Online-Streitbeilegung, Verbraucherschlichtung

Die europäische Kommission stellt eine Plattform zur OS-Streitbeilegung (OS) bereit, die der Kunde unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/ findet. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

§16 Umtausch, Garantie, Gewährleistung

Laut Gesetzgeber sind wir nicht verpflichtet bestellte, mängelfreie Ware zurückzunehmen. Jedoch hat der Endverbraucher das Recht innerhalb von 14 Tagen zu Widerrufen. Die Kosten der Rücksendung trägt der Käufer. Eine Rücknahme nach 14 Tagen ist nicht möglich und kann vom Käufer auch nicht eingefordert werden.

Wir arbeiten mit ausgezeichneten Produktionsstätten in Vietnam zusammen deren Priorität in der hochwertigen Qualität liegt. Jedoch können wir keine Garantie auf später entstehenden Spliss geben. Daher empfehlen wir die Produkte von Newsha, sodass die Extensions rundum mit Feuchtigkeit versorgt werden. Newsha Produkte können entweder bei uns im Salon käuflich erworben werden, beim Newsha Salon in deiner Nähe oder bei Newsha im Onlineshop. Solltest du Beratung benötigen diesbezüglich, kannst du uns gerne eine Email oder Whats app schreiben.

Eine Farbabweichung zwischen Bild und Ware können 2-3% variieren. Denn ein Foto ist nicht mit 100%iger Farbechtheit darzustellen. Genauso kann auch bei der Produktion zu Farbabweichungen zwischen den Chargen kommen, was nicht unüblich ist. 

Wir haften nicht für die Einarbeitung der bei uns gekauften Extensions. Sollten Bondings brüchig werden, ist dies immer auf falsche Pflegeprodukte zurückzuführen. 

Tapes, Tressen oder Bondings die rutschen, müsstest du dich an die Person wenden, die die Einarbeitung übernommen hat.

Wenn du unsere Ware erhältst ist der Zustand unverzüglich am selben, spätestens am nächsten Tag zu kontrollieren. Solltest du einen Mangel feststellen, muss dieser uns innerhalb von 5 Tagen schriftlich per Email mitgeteilt werden.